Kanzashi- Workshops




 Traditionelle Kanzashi: Phantasievolle Blüten aus Stoff falten

„Tsumami Kanzashi“  heißen die mit Nachbildungen der Blumen der Saison geschmückten Haarkämmchen und –stecker, die in Japan gern zum Kimono getragen werden. Die Stoffblüten werden Blütenblatt für Blütenblatt wie im Origami aus einem Quadrat gefaltet und mit Reispaste auf eine Unterlage geklebt.

In diesem Workshop lernen Sie die traditionellen Faltarten für runde und spitze Blütenblätter und, wie diese mit Klebstoff auf einer Unterlage befestigt werden. 

Nehmen Sie spektakuläre Blüten und viele Ideen für weitere Projekte, wie Hut- und Haarschmuck, Broschen, Brautschmuck und Home-Deko nach Hause mit. Sie müssen weder nähen noch Origami falten können.

Sonntag, 21.5.2017  15:00-18:00 Uhr

€ 35 / Person inklusive Material

Bitte bringen Sie eine Dose oder feste Schachtel mit, in der Sie Ihre Werke nach Hause transportieren können.

Junggesellinen-Abschied
Diese Workshops sind auch als Junggesellinnen-Abschied zu individuellen Terminen buchbar.
Das hat garantiert nicht jeder: Origami-Blüten und Schmetterlinge aus Seide! Fertigen Sie zusammen mit Ihren Freundinnen den Kopfschmuck für die Braut, Brautjungfern, Blumenmädchen und Geschenke für die Mütter. Wie wäre es mit viktorianischen Orangenblüten, Lotusblüten in verschiedenen Farben, Chrysanthemen für eine Herbst-Hochzeit oder Schmetterlingsbroschen als Gastgeschenk ?



Kursleiterin Susanne Liauw ist studierte Japanologin, liebt Kimonos und japanisches Textildesign. Für ihr Label „saiso-fan“ entwirft sie Geknotetes und Gefaltetes, am liebsten aus Seide. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen